• Medientyp: Buch
  • Titel: Das Glück der Zikaden : Roman
  • Beteiligte: Boehning, Larissa
  • Erschienen: Köln: Galiani Berlin, 2011
  • Ausgabe: 1. Aufl.
  • Umfang: 326 S.; 21 cm
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 9783869710396; 386971039X
  • RVK-Notation: GN 9999 : Sonstige
  • Schlagwörter: Moskau > Sängerin > Kommunistin > Flucht > Deutschland > Geschichte 1938
    Berlin > Russische Einwanderin > Freundschaft > Juden > Geschichte 1939
  • Beschreibung: Die Frauen der Geschichte berichten nicht von heiteren Familienanekdoten, sondern von schweren physischen und psychischen Belastungen, von Vertreibung, Verzweiflung, Einsamkeit und der Suche nach den Wurzeln. (Ulrike Kieser-Hess)

    Eine Familiensaga der ganz besonderen Art: keine heitere, besinnliche Rückschau, die irgendwann ein düsteres Familiengeheimnis zutage fördert, wie das so oft zu lesen ist, sondern eine manchmal fast bedrückende Geschichte über die Suche nach Heimat und Geborgenheit, Lebenssinn und seine Verwirklichung. Die Frauen der Familie sind die Protagonistinnen dieser nachdenklich stimmenden Erzählung. Mit Nadja fängt es an, der russischen deutschstämmigen Sängerin, überzeugten Kommunistin, die für die Bühne lebt und aus dem stalinistischen Russland als unerwünscht vertrieben wird. Ausgerechnet ins verhasste Nazideutschland muss sie mit Mann und Kindern emigrieren, in ein Land, das ihr die Lebensgrundlage entzieht: das Theater. Eine Generation später kämpft ihre Tochter Senta um ihr Lebensglück, muss sich zwischen 2 deutschen Staaten, zwischen 2 Männern, die sie symbolisieren, entscheiden. Erst in der 3. Generation kehrt Ruhe ein. Der Roman ist ungewöhnlich dicht in seiner Beschreibung und erfordert neben der Leselust, die er weckt, auch eine ganze Portion Leseerfahrung. (Ulrike Kieser-Hess)

Exemplare

(0)
  • Status: Ausleihbar