• Medientyp: Buch
  • Titel: Endland : Roman
  • Beteiligte: Schäuble, Martin [Autor/In]
  • Erschienen: München : Carl Hanser Verlag, [2017]
  • Umfang: 219 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 9783446257023; 3446257020
  • RVK-Notation: DX 4460 : Primärliteratur
    MS 1280 : Theorien und Probleme der Massengesellschaft
  • Schlagwörter: Deutschland > Grenze > Illegale Einwanderung > Grenzsoldat > Psychischer Konflikt > Zukunft
  • Beschreibung: Der junge Soldat Anton bewacht die Grenzmauer, die Deutschland umschließt. Er ist begeistert von der Nationalen Alternative, der neuen Regierungspartei, und vom Selbstbewusstsein seines Landes. Seinem besten Freund Noah dagegen ist diese Politik verhasst. Er ist weder für Atomkraft und die Abschaffung der Arbeitslosenhilfe, noch findet er es richtig, dass Flüchtlingen kein Schutz geboten wird. Menschen wie Fana, die nach ihrer Flucht aus Äthiopien im letzten Flüchtlingslager Deutschlands auf Anton trifft und sich mit ihm anfreundet. Als Anton einen tödlichen Anschlag ausführen soll, ist er gezwungen, sich zu entscheiden: für eine nationale Ideologie oder für seine Freunde – und ein freies Leben. „Durchweg "böse" Nationalisten gegen Demokraten reinsten Herzens - in Martin Schäubles Dystopie "Endland" über Deutschland unter einer nationalen Regierung sind die Rollen klar verteilt. Spannend, aber zu schlicht und eindimensional, meint unser Rezensent“ (deutschlandfunkkultur.de)

Exemplare

  • Status: ausleihbar